Allgemein

Ich mache eine Reise und nehme mit…..

Kofferpacken

Wir haben die Flüge für unsere Reise an die Westküste von Amerika organisiert, die Quartiere in den Städten gebucht und die Tickets bestellt.

Was brauchen wir noch für unseren Trip? Welche Unterlagen und Dokumente sind erforderlich?

 

Reisepass

Bei Planung einer Reise ist unbedingt eine Kontrolle des Ablaufdatums des Passes durchführen – der Pass muss bei Reisen in die USA mindestens für die Dauer des Aufenthalts Gültigkeit haben. Manche Fluglinien verlangen eine Gültigkeit des Passes bis 6 Monate nach der Einreise.

Reisepass

 

ESTA (Electronic System for Travel Authorisation)

Die Anmeldung erfolgt direkt auf der ESTA-Webseite, kostet 14 USD und ist mit Kreditkarte zu bezahlen. Es ist darauf zu achten, dass die Registrierung direkt auf der offiziellen Homepage erfolgt:
https://esta.cbp.dhs.gov/esta/application.html

Wenn die Suche nach der ESTA-Registrierung in den Suchmaschinen eingegeben wird, dann werden auch kommerzielle Webseiten angezeigt – diese leiten die Daten nur an die Behörde weiter und verlangen für die Bearbeitung zusätzlich zur offiziellen Gebühr von 14 USD teilweise bis zu 70 €.

Die Registrierung ist vor der Einreise durchzuführen – am besten sind mindestens 72 Stunden vor den Ankunft; die Genehmigung berechtigt zu einem Aufenthalt von maximal 90 Tagen und ist 2 Jahre gültig.

Electronic System for Travel Authorization

 

Reiseversicherung

Für die Dauer der Reise wird eine Reiseversicherung abgeschlossen; wir wählen dazu die Europäische Reiseversicherung aus.

– Die Reiseversicherung kann online abgeschlossen und mit der Kreditkarte bezahlt werden.
– Die Anfragen per Mail werden schnell und unkompliziert beantwortet.
– Es wird uns eine Notfallnummer für den akuten Bedarfsfall bekanntgegeben.
– Das Prämien-/Leistungsverhältnis ist für unsere Anforderungen am besten; sie belaufen sich pro Person auf 116 €.

 

Bankomatkarte

Aufgrund von GeoControl muss die Bankomatkarte für den Einsatz außerhalb Europas freigeschaltet werden; dabei wird GeoControl für den Zeitraum des Auslandsaufenthalts deaktiviert. Diese Deaktivierung kann direkt im Online-Banking durchgeführt werden – nach Ablauf des Zeitraums wird GeoControl automatisch wieder reaktiviert.

 

Sonstige Unterlagen

  • Notfallskarten oder die Daten für das Sperren der Bankomatkarte und der Visakarte
    Die Notfallskarten oder die online oder am Handy, Tablet oder Laptop abgespeicherten Daten werden benötigt, wenn die Bankomatkarte oder die Visakarte auf der Reise verloren gehen oder gestohlen werden, um eine sofortige Sperre zu veranlassen und einen Missbrauch zu verhindern.
  • Passkopien und gegebenenfalls Kopie des Führerschein
    Da die Pässe im Handgepäck mitgeführt werden, ist es sinnvoll, die Kopien in den Koffer zu packen. Somit ist beim Verlust des Handgepäcks eine raschere Beschaffung von Ersatzdokumenten möglich.
  • Reiseunterlagen
    Die Reiseunterlagen vom Quartier, die Tickets und Reisepläne habe ich zusätzlich zum Ausdruck immer am Tablet oder Handy gespeichert.

 

Dollar

Obwohl in die USA die Bezahlung mit der Karte sehr gängig ist, habe ich für die Ankunft und die erste Zeit an der Westküste bereits vor der Abreise einige Dollarscheine besorgt.

Diese werden in die spezielle Reisegeldbörse gepackt – so gibt es keine Vermischung zwischen den Dollars und den Euros; die Kundenkarten und dergleichen, die ansonsten in der alltäglichen Geldbörse enthalten sind, werden bei der Reise ohnehin nicht benötigt und dürfen daher zu Hause bleiben.

Amerikanische Dollar

 

Handgepäck

Da wir einen Langstreckenflug vor uns haben, kommen bei uns folgende Gegenstände ins Handgepäck:

  • Handy mit Ladekabel und Selfie-Stick
  • Tablet mit Ladekabel
  • Systemkamera mit Ladekabel
  • Adpaterstecker für den Strom: da in den USA andere Stromsteckdosen in Verwendung sind, brauchen wir zum Laden unserer elektronischen Geräte einen Adapterstecker. Zusätzlich haben wir eine Stromverteilerleiste organisiert und in den Koffer gepackt, damit mit einem Adapterstecker in den USA mehrere Geräte gleichzeitig an den Strom angeschlossen werden können.
  • Nackenhörnchen: für Gemütlichkeit beim Flug sorgt ein Nackenhörnchen, durch die Stütze der Halswirbelsäule werden reisebedingte Nackenbeschwerden verhindert.
  • Kälteschutz: da die Klimaanlagen in den Flugzeugen meist sehr kühl eingestellt sind und wir ohnehin leicht frieren, kommen ein paar warme Socken sowie ein Schal oder ein dickes Halstuch in das Handgepäck.

 

Medikamente

Für die Reise ist eine ausreichende Menge der Medikamente, die ständig einzunehmen sind, einzupacken. Zusätzlich kommen bei uns folgende Medikamente in den Koffer:

  • Verbandsmaterial: Pflaster, Pinzette, Schere
  • Wund- und Heilsalbe für kleine Alltagswunden wie Brandwunden, Schürfwunden
  • Stützstrümpfe für Knie und Knöchel
  • Augentropfen gegen trockene Augen werden bereits im Flugzeug durch die Klimaanlage bedingt benötigt
  • Grippemittel in Pulverform wirken durch das Paracetamol schmerzstillend, fiebersenkend und entzündungshemmend.
  • Schmerzmittel für akute und chronische Schmerzen
  • Lutschtabletten für den Hals wirken schmerzlindernd, abschwellend und entzündungshemmend
  • Nasentropfen zur Abschwellung der Nasenschleimhaut bei Schnupfen wirken auch bakterienabtötend.
  • Filmtabletten gegen Übelkeit und Erbrechen